Deae ex Machina - komplett Schuber 5 Bänden und Exlibris

Artikelnummer: 94226

komplett gefüllt mit 5 Bänden (Epsilon und Kult Comics Ausgaben) und ein Exlibris, limitiert auf 50 Exemplare

Kategorie: Kult Comics


125,00 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand

sofort verfügbar

Lieferzeit: 19 - 21 Werktage

Verfügbar ab: 09.04.2019 (Vorbestellung möglich)


Die Bände 1 und 2 von Deae ex machina wurden von Erik 2009 zunächst als Webcomic veröffentlicht. Seit 2011 erscheint die Saga um die Nornen in der Albenversion. In mehreren Zeitebenen wird der Leser von der Antike Alexanders des Großen über die Römische Kaiserzeit und das Hochmittelalter bis in die 1920er Jahre geführt. Die Geschichte von Chris und den rätselhaften Schicksalsgöttinnen umfasst insgesamt fünf Bände und mehr als 400 Seiten. Der Autor Erik wuchs im Saarland nahe der deutsch-französischen Grenze auf und studierte Grafik-Design in Saarbrücken. Neben Deae ex machina erscheint seine morbid-humoristische Serie Dédé, von der vier Bände vorliegen. Dédé wurde 2011 mit dem Icom Independent Comic-Preis für herausragendes Artwork ausgezeichnet und war 2012 nominiert für den Max & Moritz-Publikumspreis.Die Bände 1 und 2 von Deae ex machina wurden von Erik 2009 zunächst als Webcomic veröffentlicht. Seit 2011 erscheint die Saga um die Nornen in der Albenversion. In mehreren Zeitebenen wird der Leser von der Antike Alexanders des Großen über die Römische Kaiserzeit und das Hochmittelalter bis in die 1920er Jahre geführt. Die Geschichte von Chris und den rätselhaften Schicksalsgöttinnen umfasst insgesamt fünf Bände und mehr als 400 Seiten. Der Autor Erik wuchs im Saarland nahe der deutsch-französischen Grenze auf und studierte Grafik-Design in Saarbrücken. Neben Deae ex machina erscheint seine morbid-humoristische Serie Dédé, von der vier Bände vorliegen. Dédé wurde 2011 mit dem Icom Independent Comic-Preis für herausragendes Artwork ausgezeichnet und war 2012 nominiert für den Max & Moritz-Publikumspreis.Die Bände 1 und 2 von Deae ex machina wurden von Erik 2009 zunächst als Webcomic veröffentlicht. Seit 2011 erscheint die Saga um die Nornen in der Albenversion. In mehreren Zeitebenen wird der Leser von der Antike Alexanders des Großen über die Römische Kaiserzeit und das Hochmittelalter bis in die 1920er Jahre geführt. Die Geschichte von Chris und den rätselhaften Schicksalsgöttinnen umfasst insgesamt fünf Bände und mehr als 400 Seiten. Der Autor Erik wuchs im Saarland nahe der deutsch-französischen Grenze auf und studierte Grafik-Design in Saarbrücken. Neben Deae ex machina erscheint seine morbid-humoristische Serie Dédé, von der vier Bände vorliegen. Dédé wurde 2011 mit dem Icom Independent Comic-Preis für herausragendes Artwork ausgezeichnet und war 2012 nominiert für den Max & Moritz-Publikumspreis.Die Bände 1 und 2 von Deae ex machina wurden von Erik 2009 zunächst als Webcomic veröffentlicht. Seit 2011 erscheint die Saga um die Nornen in der Albenversion. In mehreren Zeitebenen wird der Leser von der Antike Alexanders des Großen über die Römische Kaiserzeit und das Hochmittelalter bis in die 1920er Jahre geführt. Die Geschichte von Chris und den rätselhaften Schicksalsgöttinnen umfasst insgesamt fünf Bände und mehr als 400 Seiten. Erik wuchs im Saarland nahe der deutsch-französischen Grenze auf und studierte Grafik-Design in Saarbrücken. Neben Deae ex machina erscheint seine morbid-humoristische Serie Dédé, von der vier Bände vorliegen. Dédé wurde 2011 mit dem Icom Independent Comic-Preis für herausragendes Artwork ausgezeichnet und war 2012 nominiert für den Max & Moritz-Publikumspreis.

Autor / Zeichner: Erik
Verlag: Kult Comics
ISBN: 978-3-96430-033-1

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.